Home
   

Oekumenischer Christinnenrat in Deutschland

Die Stimme der Frauen stärken

Vertreterinnen römisch-katholischer, evangelischer, methodistischer, altkatholischer und baptistischer Frauenorganisationen haben im Oktober in Frankfurt am Main den "Christinnenrat - Ökumenische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland" gegründet. Diese neue bundesweite Organisation ist ein Ergebnis der vom Ökumenischen Rat der Kirchen ausgerufenen "Dekade der Kirchen in Solidarität mit den Frauen" von 1988 bis 1998. Das ökumenische Frauengremium plant durch Gespräche mit Kirchenleitungen, Öffentlichkeitsarbeit und durch bundesweite ökumenische Versammlungen "die Stimme der Frauen zu stärken". Der Christinnenrat will damit dem Ziel der Einheit und der Erneuerung der christlichen Kirchen dienen. Er bleibt für weitere Mitgliedschaften offen und will Verbindung zur weltweiten ökumenischen Frauenbewegung halten und die Zusammenarbeit stärken. In den Vorstand gewählt wurden Irmgard Stanullo vom baptischen Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, die Vizepräsidentin der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands, Doris Michalke, sowie die Pfarrerin Anja Vollendorf von der Evangelischen Frauenhilfe von Westfalen. Die Geschäftsstelle ist bei der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) in Düsseldorf eingerichtet worden.

Ökumenischer Christinnenrat, Prinz-Georg-Strasse 44, 40477 Düsseldorf


weiter


powered by <wdss>

© 2015 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de

Sitemap | Druckversion

nach oben