Home
   

Aktuelles



Oekumenische Erklärung zum Gerechten Frieden
» mehr »


Perspektive für die die Oekumene: Abschluss der Dekade zur Überwindung von Gewalt mit der Internationalen Oekumenischen Friedenskonvokation 2011
» mehr »


Anmerkungen zu einer Erklärung evangelischer Christen in Württemberg zum Thema "Einen gerechten Frieden im Nahen Osten fördern" Die Erklärung wurde erarbeitetet von neun im Anschluss namentlich genannten Personen, die in verschiedenen Werken der Evangelischen Kirche tätig sind. Der Oberkirchenrat hat sie am 11.01. 05 begrüßt und an die Öffentlichkeit weitergegeben. Exemplare der Erklärung können beim Oberkirchenrat bestellt werden (Gänsheidestraße 4, 70184 Stuttgart, Tel.: 0711/2149-517, e-mail: ernst-ludwig.vatter@elk-wue.de).
» mehr »


"Einen gerechten Frieden im Nahen Osten fördern" Anmerkungen zu einer Erklärung evangelischer Christen in Württemberg Die Erklärung wurde erarbeitetet von neun im Anschluss namentlich genannten Personen, die in verschiedenen Werken der Evangelischen Kirche tätig sind. Der Oberkirchenrat hat sie am 11.01. 05 begrüßt und an die Öffentlichkeit weitergegeben. Exemplare der Erklärung können beim Oberkirchenrat bestellt werden (Gänsheidestraße 4, 70184 Stuttgart, Tel.: 0711/2149-517, e-mail: ernst-ludwig.vatter@elk-wue.de).
» mehr »


Dialog zwischen 14 Forschungsinstituten aus allen Weltregionen für gemeinsame Optionen zur Fortentwicklung internationalen Klimaschutzes
» mehr »


Großverbraucher wie Behörden, Unternehmen, internationale Organisationen oder Schulen haben weitaus größeren Einfluss auf einen nachhaltigen Konsum als private Einzelkonsumenten. Darauf weist das Worldwatch-Institut in einer neuen Untersuchung hin.
» mehr »


Jeder dritte Konsument will Produkte von Herstellern bevorzugen, die soziales und ökologisches Engagement zeigen.
» mehr »


WissenschaftlerInnen der Fachhochschule Neubrandenburg und Planer des Regionalen Planungsverbandes der Mecklenburgischen Seenplatte haben im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) nach Möglichkeiten gesucht, Umwelt- und Nachhaltigkeitsziele besser im regionalen Entwicklungsprozess zu verankern. Aus den gewonnenen Erkenntnissen ist ein Managementleitfaden entstanden, in dem ausführliche Informationen verständlich und anschaulich dargestellt werden.
» mehr »


"Nachhaltigkeitsindikatoren für Schulen“ – ein Projekt der FEST, Heidelberg, stellt einen Indikatorensatz zur Nachhaltigkeit für verschiedene Schulformen wie Grund- und Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien vor.
» mehr »


Wie lassen sich regionale ökologische Produkte optimal am Markt etablieren
» mehr »


Deutsche Sektion der UNESCO verabschiedete 'Hamburger Erklärung' zur Dekade der Vereinten Nationen 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' (2005-2014)
» mehr »


20 Kernindikatoren abgestimmt zu den drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft
» mehr »


Zusammenfassender Bericht erschienen
» mehr »


Rajendra Pachauri war Berater bei der Oekumenischen Weltversammlung
» mehr »


Neue Materialsammlung des Weltkirchenrates
» mehr »


Lokale Agenda 21 und Engagement in der Stadt
» mehr »


Beispiele kirchlicher Umweltarbeit in NRW
» mehr »


Fortsetzung der Rio-Prozesse findet kirchliche Unterstützung
» mehr »


Neue Arbeitshilfe
» mehr »


Förderprogramm ausgeweitet
» mehr »


Kasseler Erklärung der ökumenischen Basisgruppen und Initiativen vom 2.11.2002
» mehr »


weiter


powered by <wdss>

© 2015 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de

Sitemap | Druckversion

nach oben