Aktuelles
Akteure
Beispiele
Materialien
Forum
Links
Impressum
Home
   

Links zu Agenda 21

Im September 2002 fand in in Johannesburg/Südafrika der Umwelt- und Entwicklungsgipfel „Rio+10" statt. Dieser Weltgipfel sollte einen vergleichbaren Rang einnehmen wie die 1992 als Rio-Konferenz in die „Geschichte" eingegangene UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung. Er sollte den Prozeß seit Rio bilanzieren und feststellen, was von der Agenda 21 tatsächlich umgesetzt ist.

Zu inhaltlichen Vor- und Nachbereitung haben sich in den einzelnen Ländern Regierungs- und NGO-Komitees zusammengetan. In Deutschland beginnt die Bundesregierung gerade einen solchen Dialog zu nationalen Nachhaltigkeitsstrategien. Beim Forum Umwelt und Entwicklung hat sich ein Kampagnenrat „Rio plus 10 - Johannesburg 2002" aus Vertretern ca. 20 wichtiger und gewichtigen NGO in diesem Bereich zusammengetan. Er will den „nationale" Dialog kritisch begleiten und seinen Teil beitragen, daß nachhaltige Entwicklung auch im Norden und in den Köpfen des Nordens einsetzt. In diesem Rat sitzen für die Evangelischen Kirchen bzw. ihre Werke und Gruppen Michael Frein von EED in Bonn (E-mail: michael.frein@eed.de), Heiko Lietz (E-mail: agendabuero@tbx.berlinet.de) und Hans-Joachim Döring von der Fachstelle Umwelt und Entwicklung (E-mail : doering.kfh@t-online.de). Der Kampagnenrat hat einen Aufruf verfaßt, der zum unterzeichnen einlädt (Unterzeichner melden sich bitte beim Forum Umwelt und Entwicklung: Am Michaelshof 8-10, 53177 Bonn, Tel.: 0228-359704). Er soll in den Verbänden, NGO und Gruppen diskutiert werden und programmatisch auf Johannesburg hinweisen. Denn der Gipfel wird wichtig werden und Auswirkungen haben. Im Erfolg und in der Pleite. Den Aufruf ergänzen 10 inhaltliche Forderungen an die Bundesregierung, die inhaltlich ausgeführt sind. Diese können über die E-mail des Forums Umwelt und Entwicklung (s. u.) oder per Post bezogen werden. Beim Forum ist auch ein Veranstaltungskalender mit den wichtigen Hinweise abzurufen. Und: Es können auch Veranstaltungen mitgeteilt werden, will man sie bundesweit publik machen.

Zur genaueren Information hier einige Links zum Thema mit kurzen Hinweisen:

 

Forum Umwelt & Entwicklung

http://www.forumue.de

Auf der Internetseite des Forums sind Publikationen, Pressemitteilungen und Links zum Thema zu finden. Hier wird man auch die Vorbereitung des Gipfels, Kampagnen und Veranstaltungen zu Rio+10 verfolgen könne.

Johannesburg World Summit Company

http://www.joburgsummit.com

Dies ist die offizielle Website der Johannesburg World Summit Company, die den Gipfel organisiert. Die Seite befindet sich noch im Aufbau. Sie wird neben Hintergründen und Texten auch Hinweise auf Veranstaltungsorte und Wegbeschreibungen enthalten.

Earthsummit Online Debate

http://www.lifeonline.org/debate

Dieses elektronische Forum möchte eine fokussierte und konstruktive Diskussion zu einigen der wichtigsten Themen initiieren. Hier können Ideen und Informationen ausgetauscht werden. In jeder Woche wird ein anderes Thema diskutiert.

Offizielle Rio+10-Website der Vereinten Nationen

http://www.johannesburgsummit.org

Auf der englischsprachigen Website der Vereinten Nationen zur Rio-Nachfolgekonferenz muss man sich zunächst für eine Darstellungsart entscheiden (traditionell oder Java gestützt). Bei der Java gestützten Version führt eine interaktive Grafik in der oberen Bildhälfte, die Organisationszusammenhänge aufzeigt, durch das Angebot der Website. Man kann sich mit wichtigen und aktuellen Informationen versorgen.

Rio+10-Seiten des UNED-Forums

http://www.earthsummit2002.org

Das britische UNED-Forum (United Nations Environment and Development Forum) bietet eine umfassende englischsprachige Website zum Weltgipfel 2002 an. Von einer übersichtlichen Startseite können Aktuelles und Hintergrundinformationen abgerufen werden. Auch zahlreiche Links zum Thema sind vorhanden. Es besteht die Möglichkeit einen monatlichen Newsletter zu abonnieren.

European Partners for the Environment (EPE)

http://www.epe.be

Hinter dieser englischsprachigen Website verbirgt sich eine Gemeinschaft von Unternehmern, Politikern und Nichtregierungsorganisationen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine gemeinsame europäische Sichtweise für Johannisburg zu finden. Informationen dazu sind unter „Europe in the World"/„Objective 2002" zu finden, der „Calendar" informiert über aktuelle Termine.

Rio 1992 + 5 + 10 Seiten von econtur GmbH

http://www.econtur.de/sd/indexsustainable.htm

Die deutschsprachigen Websites der Internationalen Agentur für nachhaltige Entwicklung GmbH informieren umfassend über die gesamte Nachhaltigkeitsdebatte. Aktuelles zu Konferenz in Johannesburg sowie Informationen zu Rio 1992 und New York 1997 können abgerufen werden. Interessant ist, dass hier deutsche Aktivitäten einsichtig werden.

Rio + 10 Themen und Texte der Heinrich-Böll-Stiftung

http://www.boell.de/index1.html

Auf der deutschsprachige Website der Heinrich-Böll-Stiftung findet man unter dem Punkt Themen Artikel, Texte, Pressemitteilungen und ähnliches zur Rio + 10 Konferenz. Die Texte können größtenteils heruntergeladen werden.

Rio + 10 aus europäischer Sicht

http://europa.eu.int/comm/environment/agend21/

Auf der englischsprachige Website der europäischen Kommission zum Weltgipfel 2002 können die Pressemitteilung und der vollständige Text der Mitteilung der Kommission an den Rat und an das europäische Parlament abgerufen werden. „10 Jahre nach Rio: Vorbereitung auf den Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung im Jahr 2002" ist in fast allen europäische Sprachen herunterladbar, unter anderem auch in deutsch.

Rio + 10 und Ozeane und Küsten

http://www.udel.edu/CMS/csmp/rio+10/

Diese englischsprachige Website beschäftigt sich mit dem der Ozeane und Küsten in der Nachhaltigkeitsdebatte. Aktuelle Projekte und die Vorbereitungen für Johannisburg können abgerufen werden, wobei man vorwiegend darüber informiert wird, wie die Thematik der Ozeane und Küsten während des Weltgipfels behandelt wird.

NCSD

http://ncsdnetwork.org/rio10/

Der National Council for Sustainable Development versteht sich als ein Multi-Stakeholder von mehr als 70 Nationen. Die englischsprachige Website informiert in einem Kalender über sämtliche Veranstaltungen im Rahmen von Rio + 10, ebenso veröffentlicht die NCSD Berichte zum Thema Weltgipfel, die sie als eine alternative Einschätzung zu den „offiziellen" Berichten versteht.

ICLEI

http://www.iclei.org/rioplusten/

Das International Council for Local Environmental Initiatives fungiert als eine internationale Umweltagentur für lokale Regierungen oder Verwaltungen. Sie unterstützt den Vorbereitungsprozess lokaler Regierungen für Johannesburg 2002. Aus dem Blickpunkt der lokalen Ebene kann man auf der englischsprachigen Website Dokumente zum Thema runterladen, ein Veranstaltungskalender und andere Informationen rund um Rio + 10 sind abrufbar.

Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit

http://www.gtz.de/rioplus

Die Seite der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH enthält Informationen rund um das GTZ-Pilotvorhaben "Rio+10 / Förderung nationaler Strategien nachhaltiger Entwicklung" und den Zusammenhang mit dem gesamten Rio-Prozess. Der Schwerpunkt liegt auf entwicklungspolitischen Beiträgen und der Umsetzung von nationalen Nachhaltigkeitsstrategien.

Website der Bundesministerien BMU & BMZ zum Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung 2002 in Johannesburg (WSSD / Rio+10).

http://www.weltgipfel2002.de

Für alle, die sich im Vorfeld über Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Entwicklungszusammenarbeit informieren wollen.

 (Quelle: Oekumenischer Informationsdienst 2001/4)


weiter


powered by <wdss>

© 2017 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de

Sitemap | Druckversion

nach oben